Geheimnisvolles Plätschern aus dem alten Gemäuer

Adventskalender der Überlinger Geheimnisse: Der Wassergeist vom Wasserschlösschen

Südkurier, 18.12.2010

Einst bildete das Schlösschen das Eingangsportal zu zwei Wasserkammern der Stadtwerke, durch die ein Teil der Überlinger mit Wasser versorgt wurden. Die Fürstlichkeit der Fassade zeigt die Wertschätzung, die man dem kostbaren Gut entgegenbrachte.

Die heutige Besitzerin des Schlösschens, Architektin Christa Kelbing, kennt aber noch viele weitere Gründe für die Pracht der Fassade: „Es war damals – 1901 – einfach üblich, so prunkvoll zu bauen“, erklärt sie. Zumal es sich bei der heutigen Aufkircher Straße um eine der wichtigsten Zugangsstraßen in die Stadt gehandelt habe.

Zum Artikel