Das Gegenmodell zum Villensterben

Viele Überlinger sind über den Verlust alter, stilvoller Gebäude traurig und wehren sich gegen die damit häufig verbundene dichte Bebauung des Grundstücks.

Überlingen, 24.10.2008 - Vor allem der Leiter der Stadtgärtnerei, Thomas Vogler, hat sich, als vor einigen Jahren im Gemeinderat über einen möglichen Verkauf der Villa diskutiert wurde, dafür stark gemacht, dass das Gebäude in städtischem Besitz bleibt. Hauptsächlich sei es ihm dabei um den 130 Jahre alten Mammutbaum gegangen, der im Garten der Villa steht und der bei einem Verkauf möglicherweise gefährdet gewesen wäre, weil er nicht unter Naturschutz steht, berichtet Vogler.

Zum Artikel